Medien

Relaunch von StiftungSchweiz: Intuitiv, modern und schnell

Kaum wiedererkennbar – intuitiv, modern und schnell: So präsentiert sich die neue Plattform von StiftungSchweiz ab Ende April.

StiftungSchweiz ist jetzt drei Jahre unterwegs und konnte in dieser Zeit über 5000 User registrieren. Das Echo ist sehr positiv. Wir freuen uns alle sehr über diesen Erfolg. In dieser Zeit haben wir aber auch sehr viel gelernt. Wir verstehen besser, was gebraucht wird und was nicht. Und wir haben auch die Schwachstellen klar lokalisiert. Deshalb haben wir uns vorgenommen, StiftungSchweiz rund um den dritten Geburtstag im Sommer 2017 inhaltlich, technisch und kommunikativ in eine neue Dimension zu heben. Dies tun wir in mehreren Schritten.

Ein erster Schritt erfolgt ab Anfang Mai Hier ein paar Beispiele der Neuerungen:

  • Das Wichtigste war uns die Stärkung der Performance. Dies ist uns gelungen - und wie! Die neue Suchfunktion von StiftungSchweiz ist mit einer Ladezeit von rund 800ms bis zu dreimal so schnell wie Google.
  • Weiter wurde das bereits schon sehr gute Suchsystem nochmals verbessert: Das vorhandene NonproCons Kategorisierungssystem NKS wurde gänzlich in die Algorithmen-Suchfunktion von StiftungSchweiz integriert. Das bedeutet: Neu kann man die NKS-Suche mit der Volltextsuche kombinieren. Ausserdem kann man die Suche durch verschiedene Felder so eingrenzen, dass das System z.B. nur im Zweck oder im Namen der Stiftung sucht. Die Suchergebnisse werden dadurch stark verbessert und relevanter.
  • Auf den völlig neu gestalteten Organisationsprofilen werden noch mehr Informationen zugänglich gemacht.
  • Registrierte User erhalten ein eigenes persönliches Dash-Board.
  • Die Recherchemappe wird noch einfacher in der Handhabung.
  • Das Design ist voll und ganz state -of-the-art, das Look & Feel ist einfach, modern und intuitiv.
  • Ausserdem wird die Plattform responsive sein, also voll und ganz Tablet- und Mobile-optimiert. Das rasche Suchen nach einer Stiftung auf dem Mobile wird zum Standard.

Und ganz besonders freue ich mich darüber, dass die Suche nach einer Stiftung ab Ende April für jedermann völlig frei zugänglich wird, ohne Registrierung, ohne kostenpflichtiges Abonnement und völlig unbegrenzt. Und auch sonst wurden die Abonnements gründlich überarbeitet, um sie noch besser auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Dies wird auch Einfluss auf die Preisstruktur haben. Etwas kann ich Ihnen dazu bereits jetzt verraten: Nutzen und Mehrwert steigen deutlich!

Für Juni ist bereits ein zweiter Schritt in Vorbereitung. Dazu drei Stichworte:

  • Dann wird ein Test mit speziellen neuen Projektseiten starten.
  • Die ganze Plattform wird es auch in französischer Sprache geben.
  • StiftungSchweiz wird von sich aus noch intensiver mit den Stiftungen kommunizieren.

StiftungSchweiz in den Medien